WebTraining

Immer auf dem Laufenden sein

HausPerfekt bietet seinen Anwendern die Möglichkeit zur Weiterbildung via Internet. Ergänzend zu den Seminaren können Sie die von HausPerfekt angebotenen Themenkomplexe auf diese Weise ganz bequem erlernen.

Spezielle Themen werden in maximal zwei Stunden erarbeitet, ohne den Arbeitsplatz verlassen zu müssen, und ohne hohe Kosten für Anreise und Unterkunft zu erzeugen.

Zertifikat:
Jeder Teilnehmer erhält ein persönliches Zertifikat über die Teilnahme am speziellen WebTraining (mit Nennung des Schulungsthemas).

Unterlagen:
Außerdem erhalten Sie eine Dokumentation zur Nacharbeitung der im WebTraining vermittelten Inhalte.

Veranstaltungszeiten:
Einstündige und eineinhalbstündige WebTrainings werden ohne Unterbrechung absolviert. Zweistündige WebTrainings bestehen aus zwei Einheiten à 55 Minuten zzgl. einer Pause von zehn Minuten und sind z.B. wie folgt gegliedert:

11:00-11:55 Uhr = Erster Teil
11:55-12:05 Uhr = Pause
12:05-13:00 Uhr = Zweiter Teil

Kosten:
Für die Auskunft der jeweiligen Veranstaltungskosten und weitere Rückfragen steht Ihnen die Kundenbetreuung unter der Telefonnummer 0 21 51 / 5 37 06 - 0 oder per E-Mail zur Verfügung.

Stornierungen:
Stornierungen von WebTrainings sind aufgrund der geringen Teilnahmegebühr und des hohen
Verwaltungsaufwands nicht möglich.

Technische Voraussetzung

Für die einwandfreie Nutzung eines HausPerfekt WebTrainings empfiehlt es sich, dass der technische Stand des Arbeitsplatzes, von dem aus an dem WebTraining teilgenommen werden soll, den folgenden Ansprüchen entspricht:

  • min. Windows 7 oder eine höhere Version oder Mac 10.5 oder höher
  • Internetverbindung mit einer Datenleitung von min. 1 Mbit/s
  • mindestens Microsoft Internet Explorer 6, Mozilla Firefox 3.5 oder Safari 4
  • Installation des Browser-Plug-Ins (passiert automatisch beim ersten Starten von WebEx)
  • Anschlussmöglichkeiten für ein Headset mit Mikrofon- und Wiedergabestecker


Themenliste

GENESIS Allgemein

Einzel- und Serienbriefe mit Microsoft Word

Inhalte:
  • Erstellung von individuellen Vorlagen
  • Handling und Erzeugung des Einzelbriefes und des Serienbriefes
  • Ablage, Zuordnung von Informationen, Wiedervorlage usw.
  • Wiederfinden und Aufrufen von Dokumenten
  • Besonderheiten bei der Verwendung von Feldern aus Folgeblättern
  • Erstellung und Ablage der Dokumente
Teilnahmevoraussetzungen: Kenntnisse aus dem Seminar „Stammdaten“, sowie Kenntnisse in Microsoft Word Dauer: 2 Stunden

Portooptimierung

Inhalte:
  • Erläuterungen zu Portooptimierung (Allgemeine Richtlinien und Empfehlungen zur Genehmigung „Teilnahme am E-Mail-Versand”)
  • Einrichten eines internen E-Mail-Kontos (Kundenspezifisches Einrichten gemäss Outlook-Konto)
  • Einstellungen in der Adresse (Anlage E-Mail-Adresse und Vorgaben Portooptimierungseinstellungen)
  • Vorbereitung E-Mail-Textbausteine (Schlüsseltabellen für die Textbausteine Portooptimierung bearbeiten)
  • Druck Abrechnung und Postversand (Versand der Abrechnungen per E-Mail und Ausdruck derer die auf dem Postweg zugestellt werden)
  • Direktversand beim HWA (Besonderheit beim Versand Handwerkerauftrag)
Teilnahmevoraussetzungen: Kenntnisse aus den Seminaren „Stammdaten“ und „Mietabrechnungen und Auswertungen“ Dauer: 1,5 Stunden

Sondereigentumsbewirtschaftung: Ist-Mieten-Weiterleitung und Kopieren von Kontensalden

Inhalte:
  • Kopieren von Liegenschaftenn
  • Vorbereitung im SEV-Liegenschaft für die Weiterleitung von eingegangenen Mieten an den betroffenen Wohnungseigentümer
  • Zuordnung Mieter und Eigentümer
  • Anwendung in der Buchhaltung
  • Anwendung im Zahlungsverkehr
  • Kopieren der Kontensalden von WEG-Liegenschaft zum SEV-Liegenschaft für Erstellung der Betriebs- und Nebenkostenabrechnung im SEV-Liegenschaft
  • Teilnahmevoraussetzungen: Kenntnisse über die Anlage von Personenfunktionen und Personenkonten, Abrechnungsarten und der zugeordneten Sollstellungskonten, Buchen, sowie Zahlungsverkehr (Einzüge/Überweisung) in HausPerfekt GENESIS Dauer: 1,5 Stunden

Handwerkerauftrag

Inhalte:
  • Arbeit mit den Schlüsseltabellen zum HWA
  • Bearbeitung und Erstellung von Textbausteinen zum HWA
  • Erstellung von HWA
  • Terminkontrolle/Erledigung von HWA
  • Wiederfinden und Aufrufen von verschiedenen Stammdaten
Teilnahmevoraussetzungen: Kenntnisse aus dem Seminar „Stammdaten“ Dauer: 2 Stunden

Mahnwesen

Inhalte:
  • Vorbereitung der Mahnläufe
  • Textbausteine zur Liegenschaft
  • Kontrolle der OPOS mittels verschiedener Auswertungslisten
  • Definitionen von Mahnläufen
  • Archivierung von Mahnungen
  • Teilnahmevoraussetzungen: Kenntnisse aus den Seminaren „Stammdaten“ und „Buchhaltung“ Dauer: 2 Stunden

DATEV-Schnittstelle

Inhalte:
  • Erläuterungen zur DATEV-Schnittstelle
  • Generelle Einrichtung in HausPerfekt GENESIS
  • Spezielle Einrichtung pro Liegenschaft
  • Grundeinstellungen der Schnittstelle
  • Nutzung der Schnittstelle
  • Auslagern der Export-Dateien
  • Journalausdrucke
Teilnahmevoraussetzungen: Kenntnisse aus den Seminaren „Stammdaten“ und „Buchhaltung“ Dauer: 1 Stunde

Bürokostenstelle

Inhalte:
  • Einleitung
  • Einrichtung Liegenschaft BKST
  • Kontenrahmen
  • Buchhaltung
  • Auswertung
  • Zusammenfassung
  • Teilnahmevoraussetzungen: Kenntnisse aus den Seminaren „Stammdaten“ und „Buchhaltung“ Dauer: 1,5 Stunden

E-Banking mit HausPerfekt GENESIS

Inhalte:
  • Erläuterungen zur Verwendung
  • Einrichtung Schnittstelle
  • Import der Umsätze
  • Verarbeiten der Umsätze
  • Vorkontierungstabelle
  • Übernahme in die Buchhaltung
Teilnahmevoraussetzungen: Kenntnisse aus den Seminaren „Stammdaten“ und „Buchhaltung“ Dauer: 1 Stunde

Bilanz und GuV

Inhalte:
  • Definition der Ebenen für Aktiva bzw. Passiva
  • Hinterlegung der relevanten Konten pro Ebene
  • Definition der Ebenen und Konten für GuV
  • Bilanz- bzw. GuV-Auswertung
  • Druckoptionen
  • Auswertungsbeispiele
  • Teilnahmevoraussetzungen: Kenntnisse aus den Seminaren „Stammdaten“ und „Buchhaltung“ Dauer: 1 Stunde

Heizkosten / Datenträgeraustausch

Inhalte:
  • Grundlagen/Einrichtung
  • Einmaliger Austausch Stammdaten
  • Jährlicher Austausch Kosten und Nutzerwechsel
Teilnahmevoraussetzungen: Kenntnisse aus dem Seminar „Stammdaten“ Dauer: 1 Stunde

Zählerbewirtschaftung in HausPerfekt GENESIS

  • Einleitung
  • Schlüsseltabellen bearbeiten
  • Zählerneuanlage / Zählerimport
  • Zähler Daten erfassen / Import aus Excel
  • Druckjobs
Dauer: 1 Stunden

Interne Heizkostenabrechnung

Inhalte:
  • Individuelle Anlage der Grunddaten in der Liegenschaft: Stammdaten Heizanlagen - Stammdaten Abrechnung - Verteilerschlüssel/Abrechnungsart
  • Erfassung Kostenpositionen Heizanlage(n)
  • Berechnung der Heizkostenabrechnung
  • Ausdruck der Heizkostenabrechnung
  • Übernahme der Ergebnisse in die Betriebs - und Nebenkostenabrechnung
Teilnahmevoraussetzungen: Kenntnisse aus dem Seminar „Stammdaten“ Dauer: 2 Stunden

DokumentenManagementSystem / Archiv

Inhalte:
  • Allgemeines zu der Frage. »Was kann archiviert werden?«
  • Erklärung der „Container“ - Systematik
  • Archivieren von intern erstellten Dokumenten
  • Möglichkeiten des Archivierens von externen Dokumente ohne DMS
  • Nutzung des DMS zur Archivierung, unternehmensinternen Dokumentenverteilung und Dokumentenorganisation
  • Bereits archivierte Dokumente nachträglich im DMS bearbeiten
Teilnahmevoraussetzungen: Kenntnisse aus dem Seminar „Stammdaten“ Dauer: 1,5 Stunden

Mietabrechnung im Rahmen der WEG

Inhalte:
  • Erläuterung zur Verwendung
  • Vorbereitung in den Liegenschaft-/FIBU-Stammdaten
  • Verschiedene Druckvarianten
  • Erfassung zusätzlicher Positionen (Kostenpositionen einzelner Wohnungen, Verteilerschlüssel Heizkosten Mieter, Betriebskostenvorauszahlung)
  • Einstellungen in der WEG-Abrechnung
  • Ausdruck der Abrechnung
Teilnahmevoraussetzungen: Kenntnisse aus den Seminaren „Stammdaten“ und „Mietabrechnung und Auswertung“ Dauer: 1 Stunde

Verwaltungsabrechnung

Inhalte:
  • Erläuterung zur Verwendung (Erstellung einer Monats-, Quartals- oder Jahresbewirtschaftungsabrechnung
  • Verwaltungsabrechnungsarten (Beiratsabrechnung, konsolidierte Mietabrechnung für Gesamteigentümer, Mietabrechnung, Einnahmen/-Ausgabenaufstellungen)
  • Textbausteine (vorgelagerte und nachgelagerte Textbausteine)
  • Verwaltungsabrechnungspositionen (Erläuterung zum Aufbau und Darstellung der Abrechnungspositionen)
  • Debitorenabrechnung (Einnahme je Abrechnungsart und Personenkonto)
  • Buchungsschlüssel (Korrekturspalte für Einnahme, die nicht Zeitraum bezogen zuzurechnen sind)
  • Teilnahmevoraussetzungen: Kenntnisse aus den Seminaren „Stammdaten“ und „Buchhaltung“ Dauer: 1,5 Stunden

Haushaltsnahe Dienstleistungen

Inhalte:
  • Gesetzliche Grundlagen
  • Einstellungen zur Erfassung
  • Kontrolle, Nacherfassung und Abgleich
  • Erfassung beim Buchungsvorgang
  • Brief- und Listendruck
  • Teilnahmevoraussetzungen: Kenntnisse aus den Seminaren „Stammdaten“ und „Buchhaltung“ Dauer: 1 Stunde

Mehraufwand-/Auslagenerfassung

Inhalte:
  • Einleitung
  • Schlüsseltabellen bearbeiten
  • Erfassung der Auslagen
  • Druckmöglichkeiten
  • Weitere Möglichkeiten (Z.I.S, FAKTURA)
  • Zusammenfassung
  • Teilnahmevoraussetzungen: Kenntnisse aus dem Seminar „Stammdaten“ Dauer: 1 Stunde

„Q“ - Der Datensammler

Inhalte:
  • Einleitung
  • Vorbereitung Schlüsseltabelle
  • Definitionserstellung
  • Unterschiede E/A und Bilanz
  • ODBC Schnittstelle und Transfer nach Excel
  • Zusammenfassung
  • Teilnahmevoraussetzungen: Kenntnisse aus den Seminaren „Stammdaten“ und „Buchhaltung“ Dauer: 1 Stunde

Neue Rechnungserfassung

Inhalte:
  • Einleitung
  • Vorbereitung in den Liegenschaft-/FIBU-Stammdaten
  • Verschiedene Druckvarianten
  • Erfassung der Daten der Rechnung (Rechnungssteller, Rechnungsnummer, Datum, Betrag, usw.)
  • Zahlungsmodalitäten (Überweisung oder Abbuchung, komplett oder in Teilbeträgen)
  • Organisation der Eingangsrechnungserfassung mittels Rechtemanagement
  • Organisation mittels Z.I.S und Wiedervorlage
  • Hinzufügen von Belegdokumenten
  • Teilnahmevoraussetzungen: Kenntnisse aus den Seminaren „Stammdaten“ und „Buchhaltung“ Dauer: 2 Stunden

Organisatorische Einarbeitung in HausPerfekt

Inhalte:
  • Einleitung
  • Grundsätzliche Bedienung und Logik von HausPerfekt
    • Sprünge
    • Tastaturbelegung
    • Zweite Menüebene
  • Adressanlagen
    • inkl. Bankverbindung,
    • Telefonnummern usw.
  • Personenfunktionen – warum und wofür
  • Telefoneingang
    • inkl. Z.I.S
    • Wiedervorlagen
  • Archiv – Drag & Drop sowie Zugriff (kein DMS)
  • Zusammenfassung
Dauer: 2 Stunden

Arbeitsorganisation

Zeitmanagement – zu viel Arbeit & zu wenig Zeit.

  • Planung spart Zeit
  • Unterscheidung von wichtigen und dringenden Aufgaben
  • Bildung von Aufgabenklassen
  • Einsetzen von Aufgabenklassen
  • Planung der Dauer und des Zeitpunktes
Dauer: 1.5 Stunden

Für den Hausverwalter

Aufgaben einer Liegenschaftsbewirtschaftung (WEG)

  • Definition / Grundlagen / Rechtliches
  • Was sind die Aufgaben eines WEG-Bewirtschafters?
  • Was sind keine Aufgaben eines WEG-Bewirtschafters? / Wird aber von Ihm verlangt?
  • Der Jährliche Ablauf einer WEG
    • Planung
    • Abrechnung
    • Budgetplan
    • Einladung
    • Versammlung
    • Umsetzung der Beschlüsse
Dauer: 1 Stunde

Regelmässige Aufgaben einer Liegenschaftsbewirtschaftung (MIET)

  • Definition / Grundlagen / Rechtliches
    • Inhalte
    • Verordnungen
    • Vorschriften
    • Wichtiges
  • Heizkostenabrechnung
    • Inhalte
    • Verordnungen
    • Vorschriften
    • Wichtiges
  • Mietvertragsverletzung und Mietvertragsbeendigung
    • Varianten der Kündigung
    • Schönheitsreparaturen
    • Wichtige Rechtssprechnungen
  • Mahnwesen / Forderungsmanagement
  • Sonstiges / aktuelle Themen / häufige Fragen
    • Energieausweis
    • Hausordnung
    • Ergänzungen zum Mietvertrag
    • Besondere Vereinbarungen
Dauer: 2 Stunden

Grundlagen der Buchhaltung

  • Grundlagen Einnahmen-/Ausgaben-Rechnung für die Wohnungswirtschaft
  • Kontenrahmen und Kontenlehre
  • Forderungen und Verbindlichkeiten in der Wohnungswirtschaft
  • Grundsätze ordnungsgemässer Buchführung
  • Journal - Haupt - und Nebenbuch
  • Umsatz- und Vorsteuer
Dauer: 2 Stunden

Die WEG-Abrechnung

  • Rechtliche Grundlagen
  • Abrechnungsspitze oder Abrechnungssaldo
  • Rücklagendarstellung
  • Zeitanteilig oder nicht zeitanteilig
  • Inhalte Einzelabrechnung
  • Inhalte Gesamtabrechnung
Dauer: 1,5 Stunden

Neuvermietung als Prozess

  • Leerstandsbewirtschaftung
  • Vermarktung
  • Interessentenfindung
  • Selbstauskunft
  • Mietvertrag
  • Wohnungsübergabe
Dauer: 1,5 Stunde

Einführung in die Immobilienwirtschaft

  • Immobilien allgemein
  • Tätigkeiten im Immobilienzyklus
  • Rechtliche Rahmenbedingungen für das Wirtschaftsleben
  • Allgemeine Vertragslehre
  • Rechtsbeziehungen zwischen Käufer und Verkäufer
  • Störungen bei der Abwicklung des Kaufvertrags
  • Sicherung des Zahlungseingangs
Dauer: 2 Stunden

Der Mietvertrag

  • Allgemeines zu Wohnraum, Gewerbe und Formvorschriften
  • Rechte
  • Pflichten
  • Sonderfälle in den Betriebskosten
  • Kündigungsfristen
  • Sonderkündigungsrecht
  • Schönheitsreparaturen und Renovierungsklauseln
Dauer: 1,5 Stunden

Die Eigentümerversammlung

  • Einleitung
  • Grundlagen und Vorbereitung
  • Durchführung der Versammlung
  • Protokoll
  • Beschlusssammlung
  • Aufrechtung von Beschlüssen
  • kurze Zusammenfassung
Dauer: 1 Stunden

Der Beirat - was soll, was muss, was kann?

  • Rechtsgrundlagen
  • Rechte und Pflichten des Beirats
  • Sonderfälle und Versicherung
Dauer: 2 Stunden

Juristische und praktische Themen

Mietrecht KOMPAKT

  • Der Mietvertrag
  • Kündigung unliebsamer Verträge
    • Der "sichere" Weg "Eigenbedarf"
    • Mietrückstände
    • Der Mieter benimmt sich daneben.
  • Die "leidigen" Schönheitsreparaturen
  • Der berüchtigte Schimmel
  • Aktuelle Themen
  • Rechtsprechnungsreport
  • Luxusmodernisierungen
  • Formsache Mieterhöhung
  • AirBnB-Wohnungen
  • Beliebte Rechtsirrtümer im Mietrecht
  • Achtung, Verjährungsfalle
Dauer: 2 Stunden

Energieeffiziente Sanierung

  • Wann verpflichtend?
  • Sanierungsmassnahmen
  • Mögliche Fördeungen
  • Beliebte Rechtsirrtümer
Dauer: 1 Stunden

Bewirtschafterpflichten

  • Grundlagen
  • Kleines Handbuch Eigentümerversammlung
    • Einberufung
    • Mustertagesordnung
    • Abstimmung und Beschlussfassung
    • Protokoll
  • "Makler, Eigentümer, Verwaltung - ich mach' alles."
Dauer: 1 Stunden

Juristisches "Kleines 1x1" für den täglichen Gebrauch

  • Vertragsrecht (Fokus Immobilien)
  • Wann brauche ich einen Notar?
    • Kaufverträge
    • Grundbuchänderung im Erbfall
  • Kaufvertrag über Grundstücke und Gebäude
    • Insbesondere Maklerhonorar
  • Verjährung
  • Junge Studenten in den ersten eigenen vier Wänden
Dauer: 2 Stunden

"Wie komme ich an mein Geld?"

  • Sicherungsmittel in der Wirtschaft
  • Sicherungsmittel bei Grundstücken
  • Beitreibung ohne Sicherungsmittel
  • Der Weg zur Vollstreckung
  • Durchführung der Vollstreckung
  • Die Onlinekaution
Dauer: 1 Stunden

Microsoft Office

Microsoft Excel

  • Die Arbeitsoberfläche von Excel
  • Eingabe und Bearbeitung von Tabellen
  • Gestalten von Tabellen mit Schrift, Rahmen, Zahlenformen etc.
  • Erste Formeln eingeben und bearbeiten
Dauer: 2 Stunden

Microsoft Word

  • Die Arbeitsoberfläche von Word
  • Eingaben, Markieren, Bearbeiten und Korrigieren von Texten
  • Rechtschreibhilfe, Silbentrennung, Formulierungshilfen, Übersetzung
  • Textgestaltung mit Hilfe von Zeichen-, Absatz- und Seitenformatierung
  • Kopieren, Ausschneiden, Drag & Drop, Umgang mit der MS-Office-Zwischenablage
Dauer: 2 Stunden

Microsoft PowerPoint

  • Die Arbeitsoberfläche von PowerPoint
  • Bestandteile und Ansichten einer Powerpoint-Präsentation
  • Texteingabe und -gestaltung mit Hilfe vorgegebener Layouts und Formatvorlagen
  • Erstellen von PowerPoint-Präsentationen mit bestehenden Vorlagen
Dauer: 2 Stunden

Weiterbildungspflicht

Weiterbildungspflicht für Hausverwalter

Inhalte:
  • Rechtsgrundlagen und Betroffene
  • Weiterbildungspflicht
  • Weiterbildungsumfang
  • Fortbildungsmassnahmen
  • Weiterbildungsinhalte
  • Nachweis/Kontrolle der Weiterbildung
  • Informationspflicht
  • Dauer: 1 Stunde

Datenschutz

Schonfrist abgelaufen: Die ersten Datenschutzprüfungen laufen.

  • Wann darf ich welche Daten verarbeiten?
  • Was macht eine Datenschutzbehörde?
  • Wie verhalte ich mich bei einem Datenleck?
Dauer: 1 Stunden

Checklisten für den Datenschutz bei der Verwaltung

  • Der Abschluss des Mietvertrags mit ordnungsgemässen Datenschutz
  • Die Mieterselbstauskunft
  • Aktuelle Entwicklungen
Dauer: 1 Stunden